Monthly Archives: Mai 2014

You are browsing the site archives by month.

Interview mit Bürgermeister Peter Gausmann

Fähren Unglück in Bangladesch

In Bangladesch ist die Fähre “M.V.Miraz” mit mehr als 200 Menschen an Bord in einem Sturm gekentert und gesunken. Sieben Menschen sind tot aus dem Wasser geborgen worden, laut dem lokalen Poliziste Ferdaus Ahmed. Nach den restlichen Menschen, wir noch von mehreren Rettungskräfte gesucht.

(Quelle: t-online)

Ungebetener Besuch

Jedes Jahr zeigen die Kriminalstatistiken, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. Auch viele Niedersachsen bekamen im Jahr 2013 öffters ungebetenen Besuch, als 2012. Doch im Vergleich zu Baden-Württemberg ist das wenig. Bei den Einbrüchen sind oft Banden am Werk.
Die Zahl der registrierten Wohnungseinbrüche ist in fast allen Bundesländern wieder gestiegen. Das geht aus den Daten der Landeskriminalämter für das vergangene Jahr hervor. Die Zahl der ganze Einbrüche in Deutschland wird im Juni bekann gegeben.
Für Niedersachsen sind die Zahlen seit April bekannt. Innenminister Boris Pistorius (SPD) verkündete das die Zahl der Wohnungseinbrüche um 7,84 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Insgesamt registrierte die Polizei im Nordwesten 15743 Einbrüche. Jeder vierte dieser Fälle (26,44 Prozent) wurde aufgeklärt.

(Quelle: NOZ)

Straftat oder nicht? Wahl Plakat der NPD abgehangen.

Drei junge Männer haben in Osnabrück öffentlich ein Plakat der NPD abgehangen. Nun muss geklärt werden ob das eine Straftat ist oder nicht. Diese Aktion haben sie dann auf Facebook gepostet. Dafür bekamen sie viel Zuspruch.

(Quelle NOZ)

Verdächtige Briefe

Es wurden mehrere Briefe an Politiker geschrieben unteranderem an Gerald Schröder (SPD). Am Anfang gab es den Verdacht das sich im Umschlag schätliche supstanzen Befinden. Die Kriminaltechnische Untersuchungen ergabe das die Stoffe im Umschlag dann doch zum Glück nicht giftig. Dieser Stoff war bräunlich und alle Schreiben sahen ähnlich aus.
(Quelle:NOZ)

Chalhanoglu nach Leverkusen??

Heiße News aus der Hansestadt Hamburg.

Offenbar hat Bayer 04 Leverkusen ein Angebot für das Hsv Mittelfeldjuwel Hakan Chalnanoglu abgegeben. Der 20 jährige sagte: Ich würde gerne für Leverkusen spielen.

 

Die Werkself müsste aber 12 Millionen Euro verlangen betonte der Hsv

Auswertung Abstieg

Das Ergebnis unserer Umfrage war das Braunschweig in die Religation kommt. Somit würden Hamburg und Nürnberg laut Umfrage dierekt absteigen.

Mit wem geht es in Trainingslager nach Italien?

Nachdem Joachim Löw die 30Spieler bekannt zab gab es ein Testspiel gegen Polen und sie trennten sich 0:0. Es gab viele Debütanten und noch am selben Abend musste er sich für 27 Spieler entscheiden. Also mussten 3 von den 30 Spielern gestrichen werden, doch er strich 4 und nominierte einen neu. Die 4 deren Traum von der WM vorbei ist sind Leon Goretzka, Max Mayer(beide Schalke), André Hahn(Augsburg) und Marcell Jansen(Hamburg). Der neu nominierte im Kader ist Christoph Kramer (Gladbach).

Nun ist eure Meinung gefragt: Hat Joachim Löw eine gute oder schlechte Entscheidung getroffen?

Und was denkt ihr welche 4 Spieler werden von den 27 Spieler bis zum 2.Juni gestrichen, denn dann muss der WM Kader mit 23 Spielern stehen?

Aufstieg (Leben) oder Abstieg (Tot)

Seit langem steht der 2.Liga Meister 1.FC Köln fest, doch es gab am letzten Spieltag einen Kampf um den letzten direkten Aufstiegsplatz. Diesen Kampf bestritten der SC Paderborn und die Spvg Greuther Führth. Am Ende gewann Paderborn sein Spiel mit 2:1 und somit war der Sieg von Greuther Führth unwichtig, denn Paderborn hat mit ihrem Sieg den 2.Platz verteidigen. Somit spielt Paderborn nächste Saison in der 1.Liga mit ihrer kleinen Benteler Arena. Greuther Führth belegt domit den 3.Platz und spielt in der Religation um die 1.Liga gegen Hamburg.
Der Abstiegskampf war genauso spanntend wie der Aufstiegskampf der 2.Liga. Beim Abstiegskampf kämpfen Nürnberg, , Braunschweig und Hamburg um die Religation. Doch leider war es dann doch nichz so spannend, weil alle drei Teams verloren, also bpieb die Tabelle so wie nach dem 33. Spieltag. Nähmlich wie folgt:
16=Hamburg
17=Braunschweig
18=Nürnberg

Ich finde es schade das Braunschweig mit so coolen Fans abgestiegen ist, aber ich finde es gut das der SC Paderborn 07 aufgestiegen ist.

Martin Kaymer Sensationelles Comeback.

Osnabrück. Es ist eine kleine Sensation: Martin Kaymer hat die Players Championship in Florida gewonnen – die inoffizielle Weltmeisterschaft des Golfsports. In einer dramatischen Finalrunde behielt Deutschlands bester Golfspieler die Nerven und setzte sich mit nur einem Schlag Vorsprung gegen den Amerikaner Jim Furyk durch.

Seit gut zweieinhalb Jahre hatte Kaymer keinen Turniersieg mehr errungen. Der ehemalige Weltranglistenerste verharrte über Monate in einem Formtief. In Ponte Vedra Beach setzte der 29-Jährige gleich bei der Auftaktrunde am Donnerstag ein Ausrufungszeichen. Mit einer 63er-Runde setzte er sich gleich an die Spitze des hochklassigen Teilnehmerfelds und stellte zugleich einen Platzrekord auf. Auch am Freitag und Samstag konnte er seine Spitzenposition verteidigen – dank eines fast fehlerfreien Spiels und ausgezeichneten Bunkerschlägen.Am Sonntag ging es für den Rheinländer gemeinsam mit Jordan Spieth auf die Endrunde. Das 20-jährige US-Talent teilte sich die gemeinsame Führung mit Kaymer. Auf den ersten Löchern konnte Spieth zeitweise sogar mit einem Schlag in Führung gehen. Doch dann zeigte der US-Amerikaner erste Schwächen. Ihm fehlten Nerven und Glück. Daraus wurde doppelter Stress, sodass Spieth nicht mehr an die Spitzenleistung der Vortage anknüpfen konnte. Im Unterschied zu Kaymer: Er spielte konzentriert, aber nicht verkrampft auf, mutig, aber auch taktisch klug. Selbst auf kritischen Balllagen konnte er mit gekonnten Bunkerschlägen und guten Putts kontern. Er baute schließlich seine Führung auf bis zu vier Schlägen aus. An Loch 14 sah es so aus, als ob der Deutsche nicht mehr einzuholen wäre. Doch es kam dann doch alles anders.Denn eine Gewitterfront führte zu einer 90-minütigen Spielunterbrechung. Während Spieth quasi aus dem Rennen war, hatte sich Furyk auf den zweiten Platz herangearbeitet.Nach der Regenpause verlor Kaymer den Faden. „Es war eine Schande, dass wir das Spiel stoppen mussten. Bis dahin hatte ich wirklich sehr gut gespielt. Es ist dann immer etwas schwierig, wenn man auf den Golfplatz zurückkommt“, analysierte Kaymer später in der Pressekonferenz. Am 15. Loch leistete er sich einen Doppel-Bogey und hatte auch danach große Mühe, seinen geschmolzenen Vorsprung zu halten. Doch mit einem grandiosen Par-Putt aus zehn Metern auf dem berühmten Insel-Grün der 17 konnte er seine Chance auf den Sieg wahren. Die Dämmerung machte es auf dem Schlussloch nicht leichter – bei seinem letzten Schlag musste ihm sogar die Beleuchtung des Clubhauses helfen. Der erlösende Putt gelang ihm aber souverän. So rettete er seinen ersten großen Sieg seit dem Erfolg bei der World Golf Championships 2011 in Shanghai ins Clubhaus.Kaymer ist damit Nachfolger von Titelverteidiger Tiger Woods. Der Weltranglistenerste aus den USA war nach einer Rückenoperation in Ponte Vedra Beach nicht am Start. Furyk wurde zweiter. Sergio Garcia aus Spanien landete auf Rang drei.Für seinen Start-Ziel-Sieg im TPC Sawgrass kassierte Kaymer mit 1,8 Millionen Dollar den bisher größten Scheck seiner Karriere. (Quelle NOZ mit dpa)